Home Kontakt Impressum/AGB  
                 
Aktuelles
Lokomotiven
Bauteile
Lok_Tuning
Restaurierung
Gebrauchtes
Fotos
Videos
Termine
Museum
Partner
 
 
Wieder NEUE Bauteile - ab sofort erhältlich! Siehe Bauteile-Seiten
 
 
 

ELNA_00


ELNA

Die Abkürzung ELNA steht für Engerer Lokomotiv-Normen-Ausschuß.

Gebaut wurden die ELNA-Dampflokomotiven von 1922 bis 1946. Da die wirtschaftliche Lage vieler Bahnen ungünstig war, wurden insgesamt nur etwa 150 Maschinen – bei zehn Herstellern – gebaut, bis auf fünf Stück alle als Heißdampflokomotiven. Die meisten Lokomotiven wurden nach der Weltwirtschaftskrise im Zeitraum zwischen 1925 und 1930 gebaut, 108 Lokomotiven in sechs Jahren. 80 Lokomotiven gingen an Bahnen der AG für Verkehrswesen, davon elf an die Halle-Hettstedter Eisenbahn-Gesellschaft, sieben an die Liegnitz-Rawitscher Eisenbahn-Gesellschaft und sechs an die Braunschweig-Schöninger Eisenbahn. Teilweise wechselten einige Lokomotiven später mehrfach zwischen Bahnen dieser Betriebsführungsgesellschaft. Größter konzernunabhängiger Besteller war die Bentheimer Eisenbahn mit sieben Lokomotiven. Größter Hersteller war Henschel, mit Abstand folgten Krauss, Hanomag und Hohenzollern. Im Betrieb bewährten sich die ELNA-Lokomotiven sehr gut, einzelne stehen heute noch bei Museumsbahnen im Einsatz.
(Quelle Wikipedia)

Technische Daten:
LüP/B/H : 450/144/196 mm
Gewicht: 8200 Gramm
Treibraddurchmesser: 54 mm
Hub: 24 mm
Kolbendurchmesser: 16 mm

Mindestradius: 1500 mm
Räder elektrisch isoliert
Spurweite: Spur 2 - 64 mm
Maßstab: 1:22,5

Serienmässig mit Manometer, 5 mm Wasserstand, Gas- und Wasser-Nachspeiseventil

Preis für das Fertigmodell ab 4900,- €

Limitierte Auflage von 15 Stück

Komplett aus Messing und Edelstahl gefertigt lieferbar als gasgefeuertes Modell oder elektrisch mit Faulhabermotor

Die Auslieferung der Modelle beginnt ab Januar 2016.

Preisliste

 
 
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
       
© Dampfmodellbau Reppingen - Gewerbepark 34 - 52388 Nörvenich